Satmontagen

Montage am Dach

Divider text here
Oftmals bleibt einem keine andere Wahl als die Antenne auf das Dach zu montieren. Dies geschieht in den meisten Fällen mittels Antennenmast und Dachdurchführung. 
Das Dach wird an einer geeigneten Stelle durchgebohrt, bzw. wird ein Dachziegel entfernt und anstatt dieses Ziegels wird entweder ein Blei-, original Bramac-, oder Aluminiumziegel mit einer Rohrdurchführung eingesetzt. 
Durch diese Rohrdurchführung wird der Antennenmast durchgeführt und 1x am Dachsparren und 1x am Boden befestigt, so daß sich dieser nicht mehr bewegen bzw. drehen kann.
Anschliessend wird die Öffnung zwischen Blei-, oder Aluminiumziegel mit einer Gummitülle abgedichtet und auf das Antennenrohr kommt eine Mastkappe. Somit kann kein Wasser eindringen und die Antenne kann nun auf dem Antennenmasten befestigt werden. 

Eine weitere Möglichkeit die Antenne auf ein Dach zu montieren ist die Dachsparrenhalter-Montage. Wenn der Antennenmast nicht durch das Dach gegeben werden kann (z.B.: kein Dachboden, Dachterrassenwohnung, u.s.w.), dann ist der Dachsporrenhalter die richtige Wahl. Wir verwenden ausschliesslich TÜV geprüfte Dachsparrenhalter!
Bei einer Montage einer Satellitenantenne am Dach muss eine Erdung der Antenne erfolgen. Das Antennenrohr wird mit der vorhandenen Erdung verbunden und somit ist auch der Schutz gewährleistet. Nun wird die Antenne eingemessen. Nur eine 100%ig ausgerichtete Antenne bringt vollen Empfang und nur so haben Sie auch bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Sturm, u.s.w.) Empfang! Wir messen jede Antenne mittels professionellen Messgerät ein und nur so ist gewährleistet, daß Sie 100%igen Empfang haben.

Montage an der Wand

Divider text here
Eine sehr einfache Montage ist es die Satellitenantenne per Wandhalterung an die Wand zu montieren. Bei uns wird jede Satellitenantenne  ausschließlich mittels Injektionsmörtel und Gewindestangen an der Wand montiert (ausgenommen der Untergrund ist aus Holz). Somit können wir auch ruhigen gewissens gewährleisten, daß die Halterung jeder Witterung stand hält und Sie dadurch jahrelang 100% Empfang haben. Nur wenn die Wandmontage unterhalb des Daches erfolgt, muss keine Erdung der Satellitenantenne erfolgen. Oberhalb des Daches oder am Dach ist eine Erdung notwendig. Nun wird die Antenne eingemessen. Nur eine 100%ig ausgerichtete Antenne bringt vollen Empfang und nur so haben Sie auch bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Sturm, u.s.w.) Empfang! Wir messen jede Antenne mittels professionellen Messgerät ein und nur so ist gewährleistet, daß Sie 100%igen Empfang haben.

Montage am Geländer

Divider text here
In vielen Wiener Gemeindebauten wird und wurde bereits für die Montage einer Satellitenantenne eine spezielle Vorrichtung montiert. Auf dieses "Geländer" wird ein Geländer-, Terrassenbügel montiert und auf diesem anschliessend die Satellitenantenne. Diese spezielle Vorrichtung ist bereits geerdet und es muss keine Erdung seitens des Kunden durchgeführt werden. Aber auch am Balkongeländer oder ähnlichen Geländer (Rachfangkehrersteg) kann ganz einfach ein Geländer-, Terrassenbügel montiert werden. Die Montage mittels Geländer-, Terrassenbügel ist eine sehr schnelle und saubere Lösung. Nun wird die Antenne eingemessen. Nur eine 100%ig ausgerichtete Antenne bringt vollen Empfang und nur so haben Sie auch bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Sturm, u.s.w.) Empfang! Wir messen jede Antenne mittels professionellen Messgerät ein und nur so ist gewährleistet, daß Sie 100%igen Empfang haben.

Montage am Flachdach

Divider text here
Auf einem Flachdach kann und darf nichts angebohrt werden! 
Somit gibt es nur 2 Möglichkeiten eine Montage der Satellitenantenne durchzuführen. Wenn es ein Blechdach ist, wo in regelmäßigen Abständen ein Falz durchläuft, so kann eine sogenannte Falzdach-Halterung montiert werden. Der Falzabstand und die eventuelle Neigung des Daches wird bei einer kostenlosen Besichtigung gemessen und die Falzdach-Halterung wird anschliessend von unserem Schlosser speziell angefertigt. Danach wird diese Halterung zwischen den Falz des Daches gelegt und auf den Falz geklemmt. Somit wird nichts angebohrt und die Halterung hält 100%ig auf dem Dach. Anschliessend wird die Satellitenantenne auf dieser Halterung montiert. Wenn das Flachdach geerdet ist, muss die Satellitenantenne nicht mehr geerdet werden, da die Verbindung zur Erdung durch die Halterung geschieht. 

Falzdach-Halterung - NEUE VERSION 
Bei unserer neuen Version der Falzdach-Halterung muss die Neigung und der Falzabstand nicht mehr vorab gemessen werden, da bei dieser die Breite und die Neigung individuell eingestellt werden kann! 
Technische Daten: 
Minimaler Falzabstand = 500mm 
Maximaler Falzabstand = 900mm 
Mastlänge = 900 oder 1300mm 
Mastdurchmesser = 48mm 
Dachneigung = 0-90° 
Maximale Prabolantennengröße = 1000mm 
Auf einem Flachdach kann die Satellitenantenne mittels "Flachdach-Halterung" montiert werden. Bei dieser Montage wird ein Metallgestell aufgestellt und diese mittels Gehwegplatten (Waschbetonsteinen) beschwert. Die Mindestanzahl der Platten sollten 8 Stück sein, damit sich die Halterung bei starkem Wind nicht bewegt. Die maximale Antennengröße beträgt für diese Halterungsart 125cm.

Sollten größere Antennen als 125cm zum Einsatz kommen, so wird eine 3-Bein-Halterung mittels Betonsteine auf das Dach gestellt. Dies ist eine sehr aufwenige Montage, aber oft gibt es keine andere Möglichkeit. Die 3-Bein-Halterungen werden vom Schlosser speziell angefertigt und wird mit 3 Betonsteinen (einer wiegt rund 50kg) aufgestellt. Unter den Betonsteinen wird noch eine Styroturplatte gelegt um das Dach nicht zu beschädigen. Eine Erdung der Antenne muss anschliessend durchgeführt werden! 
Wenn die Halterung montiert ist, kann die Satellitenantenne eingemessen werden. Nur eine 100%ig ausgerichtete Antenne bringt vollen Empfang und nur so haben Sie auch bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Sturm, u.s.w.) Empfang! Wir messen jede Antenne mittels professionellen Messgerät ein und nur so ist gewährleistet, daß Sie 100%igen Empfang haben.

Spezialanfertigungen

Divider text here
Es gibt viele Möglichkeiten eine Satellitenantenne zu montieren. Wichtig ist immer nur, daß die montierte Halterung für die Satellitenantenne 100%ig hält. Auch bei Wind, Sturm, Regen, Schnee u.s.w. darf sich die Halterung nicht bewegen! 
Eine Möglichkeit ist auch die Antenne auf den Kamin zu montieren. Dabei darf der Kamin nicht angebohrt werden! Wir montieren um den Kamin Aluminium-U-Profile und auf diesen Profilen wird eine Wandhalterung montiert. Somit wird der Kamin nicht angebohrt und die Wandhalterung hält 100%ig. Diese Art der Halterung wird vor Ort auf die Kamingröße angefertigt. Anschliessend muss die Satellitenantenne geerdet werden! Dies ist nur eine Möglichkeit für eine spezielle Anfertigung. Die Möglichkeiten werden bei einer kostenlosen Besichtigung mit dem Kunden besprochen und danach in einem kostenlosen Angebot festgehalten. Wenn die Halterung montiert ist wird die Satellitenantenne eingemessen. Nur eine 100%ig ausgerichtete Antenne bringt vollen Empfang und nur so haben Sie auch bei Schlechtwetter (Regen, Schnee, Sturm, u.s.w.) Empfang! Wir messen jede Antenne mittels professionellen Messgerät ein und nur so ist gewährleistet, daß Sie 100%igen Empfang haben.